In Glesien, wie auch anderswo, wurde schon immer gesungen.

Ein erster photographischer Beleg für einen Chor tauchte im Jahr 2010 im Fotostudio des Elektrohauses "Gaschütz" in Glesien auf.

Es zeigt die Männer des Gesangvereins "ARION".

Gesangverein "ARION" Glesien gegründet 1867

Grüß Gott mit hellem Klang, heil deutschem Wort und Sang!  

Glesiener Gesangverein 1956 zum Sängerfest in Löbnitz unter der Leitung von Herrn Martin Küster

Frauenchor Glesien gegründet 1971

Im März 1971 gründete sich der Frauenchor Glesien und am 16.10.1971 hatte er seinen ersten großen Auftritt zur Namensgebung der Oberschule "Wilhelm Pieck" Glesien unter der Leitung von Änne Laue.

Ehrengast zu dieser Feierlichkeit war Frau Elly Winter-Pieck, die Tochter von W.Pieck.

 

Der Frauenchor Glesien 1995
Der Gemischte Chor Glesien 1997

Im Jahr 1996 gesellten sich vier Männerstimmen zum Glesiener Frauenchor. Das Klangspektrum erweiterte sich bis hin zum vierstimmigen, gemischten Chorklang.

Der Gemischte Chor Glesien im Jahr 2000

Im Jahr 2001 wechselte die künstlerische Leitung des Chores von Rainer Schultz in die Hände von Thomas Holfeld. Der Hornist des Philharmonischen Staatsorchesters Halle übernahm die Leitung des Chores eher nur als Übergangslösung... Doch schon im Dezember 2001 wollte er diesen Chor nicht mehr loslassen und teilte dem Vorstand seine Bereitschaft mit, den Chor für die kommende Zeit zu übernehmen.

Neues Repertoire wird erarbeitet, neue Mitsänger gewonnen, sogar eine neue Chorkleidung rückt den Chor in ein neues Licht.

Im Jahr 2003 zieht man dann in die von Hans-Joachim Judel zur Verfügung gestellte Unterkunft in seinem Haus. Dort gibt es einen wunderbaren Probenraum und Platz für einen Verein unserer Größe.

Der Gemischte Chor Glesien 2010

Im März 2011 entdeckte man auf einem Dachboden die Fahne eines Glesiener Gesangvereins.

Die Fahne des Gesang-Verein "Arion" Glesien.

Gestiftet 1927 von den Frauen der singenden Männerschar (der Gesangverein war ein Männerchor) ihren musikbegeisterten Ehemännern.

Diese über achtzig Jahre alte Fahne befand sich in einem Zustand, der es unmöglich machte, sie für die nächsten Jahre zu erhalten.

Um sie vor dem gänzlichen Verfall zu bewahren, entschloss sich Hans Joachim Judel, der Freund und Förderer unseres Chores und zugleich Hausherr unseres Vereinhauses in Glesien, zur vollständigen Restaurierung der Vereinsfahne. Die Kosten dafür übernahm Herr Judel eigens in vollständiger Höhe! Hierfür die große Dankbarkeit des Gemischten Chores Glesien!

 

Das Bild auf der Fahne zeigt nicht etwa den Namensgeber des Gesangverein "Arion"!

Zu sehen ist Lohengrin, der Gralsritter und Sohn des Gralskönigs Parsival, gezogen von einem Schwan.

Die Rückseite der Fahne trägt den Spruch "Grüß Gott mit hellem Klang, heil deutschem Wort und Sang!  ".

Der Gemischte Chor im Januar 2013

Drei Jahre nach dem Fund der Fahne des Gesangvereins Arion Glesien beschlossen die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores Glesien, den Namen "Arion" in ihren eigenen Namen aufzunehmen.

Am 20. September 2014 kam es in dem Konzert anlässlich unseres 3.Weinfestes zur Namensgebung durch Hr. Pfarrer O.Behre in Glesien.

Fortan nennen wir uns "Chor Arion Glesien e.V." .

Der Chor Arion Glesien im März 2015

... wird fortgesetzt!